GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Grundlagen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Freistellen mit Pinsel und Ebenenmaske (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=3656)

lox2eagle 11.03.2006 19:47

Freistellen mit Pinsel und Ebenenmaske
 
Ich stelle hier mal dieses Kerlchen frei.


Ich beginne mit der :tool-iscissors-22: Intelligenten Schere, markiere mir das Objekt grob vor. (Feinarbeiten folgen. Es reicht aus, daß das Objekt sich halbwegs in der Auswahl befindet. Mehr als fünf Minuten sollte man sich hier nicht aufhalten.) Der Schritt ist nicht notwendig, erspart mir aber wüstes herumgepinsel auf der Maske.

Wegen der ständigen Probleme und imho Mißverständnisse was die Funktion der Schere angeht, habe ich mal ein kleines Walkthrough zur Intelligenten Schere mit Animation erstellt, das hoffentlich ein paar verzweifelte Stunden abwenden kann.

Zur Sicherheit arbeite ich auf einer Ebenenkopie(Ebene duplizieren), diese braucht eine in diesem Falle weiße Ebenenmaske. (Per Kontextmenü im Ebenendialog einfügbar.)


Die Ebenenmaske als aktive Ebene markieren. (Im Ebenendialog anklicken)
Auswahl invertieren ([Strg]+I) und mit dem :tool-bucket-fill-2: Eimer Schwarz (Transparenz) füllen. Die Auswahl wird danach nicht mehr gebraucht, sie wird aufgehoben. ([Shift]+[Strg]+A)


Das Ergebnis ist noch nicht wirklich zufriedenstellend, vor allem aus der Nähe betrachtet.
Galeriebild

Darum benutze ich nun einen harten Pinsel auf 100% und bereinige die Maske in der Vergrößerung. X ist eine häufig benutzte Taste, sie wechselt Vorder- und Hintergrundfarbe, in diesem Fall Weiß (Opak) und Schwarz (Transparent). Wenn ich also eine Ecke zuviel wegnehme, der Rest aber gut ist, pinsele ich der Verlust mit Weiß einfach wieder hin. Die Pinselgröße hängt von den Details an der Stelle ab. Fitzelige Kleinteile mit kleinerem Radius, gröbere Parts mit Größerem. Eigentlich ganz einfach ;)
Die Kopie hat einen großen Vorteil: Sie läßt sich einblenden (Augensymbol), womit man kontrollieren kann, ob die Freistellung überhaupt auf dem richtigen Weg ist.
Galeriebild
(Es ist übrigens ratsam, eine zweite Ansicht geöffnet zu halten, in der man seine Arbeit im Gesamtbild mitverfolgen kann statt nur im Pixelbrei. View > New View (Ansicht > Neue Ansicht))

Ergebnis:
http://www.gimpforum.de/album/images...7089c798e6.png

Hmm, freigestellt ist er, toll ist es nicht wirklich. Nächster Schritt:
Mit einem weicheren Pinsel und Deckkraft zwischen ~20 bis ~50% mache ich die Übergänge weicher, die Haare und die Brille zum Teil transparent. Hier wächst mir das X noch viel näher ans Herz als im Schritt zuvor, die Kopie der Ebene ebenso.
Jetzt isses brauchbar:
http://www.gimpforum.de/album/images...aaa0a31b59.png

Nur noch die Ebenenmaske angewendet (Kontextmenü der Ebene im Ebenendialog) läßt er sich prima völlig sinnentleert vor Hauptmotive anderer Bilder pappen:
Galeriebild

Nagut, kein soo tolles Beispiel... aber es geht ja nur um das Freistellen. Nicht darum, wie man geeignete Objekte zu geeigneten Hintergründen findet ;)
Ich hoffe, es bringt dem Ein oder Anderen etwas.

Das ist jetzt kein Patentrezept. Ich gehe auch nicht immer so vor. Hintergründe lassen sich hinter Objekten wegnehmen, oder Objekte aus schwarzen Masken herausschälen. Mal ist das eine sinniger, mal das Andere, mal tut man es einfach weil einem danach ist. Oft sind auch Weichzeichner sinnvoll, um bestimmte Stellen auszubügeln. In diesem Fall nicht. [snip] genug Roman ;)


Gruß, Loxi

ill66 14.03.2006 18:09

da freistellen ja ein häufiges noob-anliegen ist, wär es sicher hilfreich, wenn du etwas genauer beschreibst, wo die einzelnen komponenten zu finden sind (zb wie erstellt man die ebenenmaske und wie stellt man sie als aktive ebene ein, wie dupliziert man ein bild bzw. eine ebene...)

lox2eagle 14.03.2006 18:38

Hmm, besser so? Ich wollte allerdings nicht alles bis ins kleinste Detail auseinandernehmen, da setze ich dann doch ein wenig gesunden Menschenverstand und Eigeninitiative vorraus ;)

Gruß, Loxi

ill66 14.03.2006 18:59

du könntest mM NOCH mehr ins detail gehen --aber ich will dich ja nicht gängeln ;)

wenn ich ein tut verfass (für inkscape meistens), stell ich mir immer vor, ich schreib es für meine mutter --also für jemanden mit überhaupt keinen programm-vorkenntnissen und auch nur grundlagen-computer-wissen (nichts für ungut, mami!^^°)

EMQI 14.04.2006 20:54

Gnade für Greenhorns ;-)
 
Jetzt möchte ich doch auch mal eine Lanze für alle Anfänger und Greenhorns brechen.

@loxi Gesunder Menschenverstand und Eigeninitiative setzt zumindest ein bisschen Erfahrung mit der Materie voraus.

Wenn einer mit GIMP beginnt, ist er schon alleine von der Anzahl unterschiedlicher und doch immer wieder an unterschiedlichen Stellen positionierten Bearbeitungsmöglichkeiten überfordert.

Und dann diese auch noch in einen sinnvollen (Kann man anfangs bestimmt nicht beurteilen) Ablauf zu bringen, halte ich schlichtweg für unmöglich.

Und genau hier setzt doch eigentlich die wirklich hervorragende Hilfe der Profis im Forum ein, für die ich mich herzlich bedanken möchte.

Aber, bitte denkt doch auch an euren Einstieg und überfordert uns nicht.

Es kann wirklich frustierend sein, zu meinen, jetzt hat man's endlich drauf, um dann von einem kleinen fehlenden Schritt wieder ausgebremst zu werden.

Vielen Dank für euer Verständnis

und ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest

qiv 17.04.2006 21:33

Wenn Ihr schon dabei seid, wann kommt eigentlich dieses automatische Freistell-Ding (Siox hiess es glaub) und taugt das was? :)

lox2eagle 18.04.2006 01:21

Das kommt wohl mit der nächsten, vollen Version des Gimp. (2.4.x) Im Prinzip ist es eine bessere intelligente Schere. Die gesamte Arbeit wird es einem nicht abnehmen.

Gruß, Loxi

Chaos 28.05.2006 04:08

ich hab da mal eine Frage wie kommt, wen man mit dem pinsel alles ausgefeilt hat auf den schwarzen hintergrund ? ich bin irgendwie zu blöd dazu^^"""

pinacolada22 28.05.2006 13:18

Irgendwie funktioniert das bie mir nicht mit dem ebenenmaske als aktive Ebene markieren. MArkiert man da nur die Ebene, auf der die Maske ist als aktiviert oder wie?! Und außerdem wird der Rest (also der Bereich, den ich nicht mit der Schere markiert habe) beim nächsten Schritt nicht transparent bzw. tut Gimp so, als ob die Auswahl mit der Schere gar nicht existieren würde.... Kann mir da jemand weiterhelfen???? :(

Hans 28.05.2006 13:19

Also wenn man alles freigelegt hat, oder wie du sagst ausgefeilt, dann lässt man das so, d. h. alles was nicht sichtbar ist, wird ausgeblendet.

Um einen farbigen Hintergrund zu erhalten, musst du dich mit den Ebenen beschäftigen. Stell dir jede Ebene wie ein Dia vor. Erst wenn man durch alle Dias gleichzeitig schaut, siehst du das Fertige Bild. Wie man neue Ebenen erzeugt und bearbeitet, siehe bitte un der Hilfe nach, da ist das sehr gut beschrieben.

@pinacolada22

Arbeitest du auf der Ebene "Hintergrund"? Diese hat von Haus aus keinen Alphakanal, kann also garkeine Transparenz darstellen. Gehe in den Ebenendialog, klick mit der rechten Maustaste und dann Alphakanal hinzufügen. Dann sollte es gehen.

Denke daran, dein Ergebnis immer als xcf Datei zu speichern!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.