GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Hilfe und Fragen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=12)
-   -   [Gelöst] Text - Pfad / Text biegen (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=24175)

MonCalamar 09.07.2019 16:36

Text - Pfad / Text biegen
 
[Linux Mint 19,.1 Cinnamon, Gimp 2.19.22]


Moin,



in dieses Bild: https://abload.de/img/sonsofblankowpk5w.png soll jeweils unten und oben gebogener Text eingefügt werden, mit dieser Schrift: https://www.fontspace.com/intellecta...alterio-shadow

Text oben: MAD SONS OF MADNESS
Text unten: Alfred E. Neumann Chapter

Für einen Freund als Geschenk (auf T-Shirt) möchte ich das gleiche Motiv mit der gleichen Schrift,
Text oben: SONS OF ARTHRITIS
Text unten: IBUPROFEN CHAPTER

Jetzt sitze ich seit mehreren Stunden vor Gimp und gebe gleich auf. Ich kriege den Text nicht passend ins Bild. Selbst wenn ich den Text über Ebene - Text am Pfad entlang auch nur halbwegs in die richtige Grundform bringe, kann ich anschließend den Text weder verschieben noch drehen oder sonstwas. Ich weiß einfach nicht weiter, das Studium diverser Tutorials und Anleitungen hat mich nicht weiter als bis zu diesem Punkt bringen können. :(

Weiß jemand einen guten Rat für mich? Oder - was ich kaum zu hofdfen wage - erklärt sich jemand bereit, das so umzusetzen?!

So oder so, besten Dank vorweg.

ursa major 09.07.2019 17:01

Hi MonCalamar!

Klingt ja nach einer sehr innigen Freundschaft. :lol: Ja, "Text am Pfad entlang" ist nicht gerade die stärkste Funktion in GIMP. Vor allem hat sie den entscheidenden Nachteil, dass sie nur eine in Pfade umgewandelte Kopie des Textes auf den Pfad setzt. Man kann den Text also nicht mehr editieren. Ich persönlich mache sowas daher immer lieber in Inkscape, wo man auch den auf den Pfad gesetzten Text noch als Text bearbeiten kann. Sogar den Font, den Schriftschnitt und die Schriftgröße kann man da noch nachträglich ändern.

Die Funktion in GIMP hat sich zwar auch schon ein bisschen gemausert, so richtig brauchbar finde ich sie aber noch nicht. Wenn Du es also mal in Inkscape versuchen willst, kann ich Dir dazu auch Tipps geben.

Was das Verschieben und Drehen in GIMP anbelangt: nach dem Ausrichten am Pfad entlang hast Du ja erstmal den Text nur als Pfad vorliegen. Um Pfade verschieben, drehen, skalieren und verzerren zu können musst Du, wie bei Ebenen auch, das entsprechende Werkzeug wählen und ganz oben in den Werkzeugeinstellungen, bei "Transformation", den ganz rechten kleinen Button anklicken. Der ist für das Transformieren von Pfaden verantwortlich. Der mittlere übrigens für Auswahlen, und der ganz linke halt für Ebenen. Man muss dem Programm halt sagen, was es drehen und verschieben soll. Von allein kann es das nicht entscheiden.

Der Pfad ansich enthält aber keine Bildinformationen und lässt sich nicht drucken. Den musst Du dafür erst noch füllen oder als Kontur nachziehen oder beides. Das solltest Du auf einer separaten, transparenten Ebene machen. Und Du solltest vorher die Vordergrundfarbe auf die Farbe einstellen, die Du dafür benutzen willst. Dann muss zunächst mal der Pfad mit seinen Punkten sichtbar und bearbeitbar sein. Das erreichst Du mit einem Doppelklick auf das Vorschaubildchen des Pfadeintrags im Dialog "Pfade". Dann musst Du unten im Werkzeugfenster in den Werkzeugeinstellungen auf den Button "Pfad füllen" klicken, um den Pfad mit Farbe zu füllen, und/oder auf "Pfad nachziehen" um die Kontur des Pfades nachzuziehen. Was Du da gefüllt und/oder nachgezogen hast, sind nun Pixel, die auf einer Ebene liegen, also das was schließlich gedruckt wird. Diese Ebene kannst Du nun natürlich auch verschieben und drehen.

MonCalamar 09.07.2019 19:45

Vielen Dank! :)



Habe Inkscape 0.92-3.1 gerade installiert und werde mal schauen, wie weit ich komme.

Grundsätzliche Frage: Könnte ich die 'fertig gebogene' Schrift als neue Ebene in das Gimp-Bild 'importieren'?

ursa major 09.07.2019 19:59

Klar, alles was Du in Inkscape bastelst kannst Du auch als PNG, also als Pixelbild mit transparentem Hintergrund, das wirklich nur das gebastelte Objekt enthält, also z.B. Deinen Schriftzug, exportieren und dann auch in GIMP öffnen. Du solltest aber alles was Du in Inkscape machst in Inkscape auf die am Ende gebrauchte Größe bringen. Denn Vektorgrafiken kann man ohne Qualitätsverluste beliebig skalieren, wohingegen Pixelbilder beim Skalieren immer mindestens ein wenig pixeliger oder unschärfer werden. Du solltest also darauf achten, dass Du Deinen Schriftzug mit den richtigen Maßen und einer relativen Auflösung von 300 ppi, in Inkscape steht da "dpi", exportierst.

Du könntest aber auch umgekehrt Pixelbilder in Inkscape laden und sie dort mit Text versehen oder nachvektorisieren oder whatever. Und dann könntest Du wiederum alles am Ende als PNG exportieren oder es für den Druck als PDF exportieren, was den Vorteil hätte, dass die Schrift im Druck schärfer wäre. Was allerdings bei der Schriftgröße nicht ganz so ins Gewicht fallen würde.

MonCalamar 11.07.2019 00:53

Danke nochmal, ist gelöst.


Durch einen freundlichen Zufall habe ich im rL jemanden getroffen, der sich mit Inkscape besser auskennt als ich und das Bild entsprechend meinen Wünschen gestalten wird. :)

ursa major 11.07.2019 00:56

Jepp, Arbeit delegieren ist natürlich die eleganteste Lösung. Den Tipp hatte ich ganz vergessen. :lol:

Edit: Aber wirklich gelöst ist dieser Thread damit natürlich nicht. Nicht im Sinne eines Hilfe-Forums, wo es ja auch darum geht anderen Hilfesuchenden eine nachlesbare Lösung anzubieten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.