Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Arbeiten mit Gimp > Design > Weblayouts

Hinweise
Alt 27.02.2013, 14:26   #1
joe_debug
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Beiträge: 31
Standard

delete

Geändert von joe_debug (02.12.2013 um 17:35 Uhr)
joe_debug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 14:10   #2
alexa72
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2013
Beiträge: 5
Standard

Hm für einen Hausmeisterservice find ich den Hintergrund und das Holz unpassend. Was hat das denn mit einem Hausmeister zu tun?
alexa72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 17:58   #3
Lambrusco
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2011
Beiträge: 397
Standard

Da möchte ich mich auch melden.

Insgesamt stört mich eigentlich die ganze Aufmachung. Für mich ist das wenig ansprechend.

Bei den beiden großen Tafeln passt etwas nicht an der Symmetrie/Ausrichtung. Ich hatte das Bild in GIMP geöffnet und nachgemessen. Die Abweichung ist zwar sehr gering, sticht mir aber ins Auge und stört mich.

Bei den kleinen Tafeln ist für mein dafürhalten die weiße Schrift auch etwas unpassend gewählt. Die geht einfach bei den Hintergrund unter.

Beim Foto mit den Pflastersteinen sind die Füße mit drauf, ist das beabsichtigt? Auch das Foto darüber, wo der Baumstamm in der Mitte das Bild teilt finde ich wenig ansprechend, sondern eher störend. Zum Betreff Gartenarbeit aller Art ließe sich doch bestimmt ein besseres und aussagekräftigeres Bild finden.

Ich kann nicht sagen wieso, aber auch die Anordnung vom Laub finde ich nicht gelungen. Wenn ein schönes Blatt ein hingucker ist, dann kann das für sich stehen und muss nicht durch die Tafeln versteckt werden.

Ich würde das ganze Layout nochmals überdenken.
__________________
Linux Mint Mate 20, GIMP 2.10.18
Lambrusco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 12:53   #4
Anakra
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 9
Standard

Also einiges wurde schon gesagt, ich werde mal versuchen das zu ergänzen...

Was du gebastelt hast ist ein Webdesign, wenn man ein Design macht muss man sich zu Anfang darüber klar sein welchen Regeln es folgt. Kunst ist frei, Design kennt aber immer Regeln, es ist Zweckgebunden.

Beim Webdesign musst du dir zuerst überlegen für was ist dieses Layout/Design, was will ich oder der Kunde damit bezwecken? Welche Zielgruppe spreche ich an?
Damit legst du fest welche Farben oder Bilder sich gut für die Seite eignen. Du schränkst die Möglichkeiten Schritt für Schritt ein, das hilft dir dich auf das Thema, die Botschaft der Seite zu konzentrieren und weiter raus zu arbeiten.

Es wurde schon gefragt: Was hat dieses Layout mit einem Hausmeisterdienst gemeinsam? wie hilft die Gestaltung der Seite dem User das Thema / den Zweck der Seite schnell und einfach zu erkennen? die Botschaft zu unterstützen?
Eine der Aufgaben eines Webdesigns ist es Informationen leichter für den User zugänglich zu machen, das Verständnis zu erleichtern, den Blick zu den wichtigen Informationen zu führen.
Mit der Seite will man den User einfangen, in einladen möglichst lange zu bleiben, ihn von den angebotenen Diensten überzeugen. Was also sind die Aufgaben eines Hausmeisterdienstes, welche Dienste bietet dieser an und wie kann man das Bildlich ansprechend darstellen? welche Elemente kann man nehmen um Bezug auf das Thema zu nehmen?

Dann musst du dir auch Gedanken machen wie breit oder hoch dein Layout sein soll. Momentan hat es mehr als 1600 Pixel sowohl nach oben als auch nach unten. Du musst aber bedenken dass User unterschiedliche Auflösungen haben, unterschiedliche Geräte und auch der Browser hat immer nur ein beschränktes Sichtfenster.
Du musst also überlegen wie groß der Bereich ist den man auf den ersten Blick sieht, egal welches Gerät, egal welche Auflösung. Du solltest also von einer kleinen Auflösung ausgehen, alles was darüber hinaus geht ist zusätzlich! und der User sollte möglichst nur in eine Richtung scrollen, ständig zwischen den Scroll leisten hin und her zu wechseln um alles zu sehen ist Anstrengend und Anstrengung ist etwas dass der User nicht mit der Seite Assoziieren sollte...also Scrollen möglichst nur in eine Richtung. Da man auf den Meisten Seiten runter scrollt würde ich empfehlen dabei zu bleiben, es sei denn man möchte mit der Aufmerksamkeit des Users spielen, Tabus brechen und etwas ungewöhnliches Präsentieren.
Geht man von einer Auflösung von 1024x768 Pixel aus wird die Seite auf den meisten Geräten gut dargestellt, moderne Smartphones haben damit inzwischen keine Probleme mehr, bedenkt man dann den Platz für Scrollleisten und Toolbars sollte man von einer ungefähren Breite von 1000 Pixeln ausgehen und 500 in der Höhe. Das ist der Bereich den man auf den meisten Geräten auf den ersten Blick sehen kann.

Schau dir einmal dein Layout an, öffne es in voller Größe und beobachte wo dein Blick hin fällt, was erregt die Aufmerksamkeit deines Blicks? schau möglichst unvoreingenommen.
Was mich stört sind die vielen Blätter, sie sind überall um die Ränder, das ist so sauber und wirkt so künstlich, außerdem ist es anstrengend hinzusehen. Der Blick soll doch auf die Informationen fallen, nicht auf die aufwendige Deco, so wie es hier zu sehen ist muss man die Unwichtigen Informationen erst einmal ausblenden und das ist anstrengend. Die Lücke zwischen links und rechts ist so groß dass der Blick umher schweift, er wird nicht gelenkt, er muss sich etwas suchen um wieder halt zu finden und das lenkt ab. Die Lücke ist natürlich wegen den Blättern so groß, du hast also zu sehr auf Details geachtet und zu wenig auf das große ganze.

Dann ist das obere große Brett irgendwie schief, dadurch bleibt der Blick dran hängen und sucht die Unstimmigkeit. Man kann mit Symmetrie und Asymmetrie arbeiten, den Blick lenken, aber in diesem Fall ist es wohl eher nicht gewollt und auch nicht Ziel führend, hier sollte also noch einmal nach gearbeitet werden.

Auch fällt auf dass die Farben nicht so gut aufeinander abgestimmt sind, der Blick fällt auf ecken und kannten die wirken als wären die Bilder nicht sauber ausgeschnitten, die Schatten wirken nicht richtig stimmig. Das alles erzeugt so einen Eindruck dass es zu künstlich ist, das hinterlässt hier so einen Eindruck dass es anstrengend ist hin zuschauen, dass es unstimmig ist...und man ist mehr damit beschäftigt alles unstimmige und unwichtige zu ignorieren als sich tatsächlich auf die Informationen zu konzentrieren.

Schauen wir uns die Informationen näher an sollte auffallen das die weiße Schrift auf den Brettern nicht wirklich gut lesbar ist. Bei den großen Brettern haben die Infos einen weißen halb transparenten Hintergrund bekommen, dadurch liest sich die schwarze Schrift zwar besser, dass aber überall alles in Großbuchstaben ist macht das ganze wieder zu Nichte...weniger Großbuchstaben, mehr auf Lesbarkeit achten.

Es kann sehr niederschmetternd wirken soviel Kritik einstecken zu müssen, damit muss man aber rechnen bei Grafisch aufwendigen Designs. Man kann sehr schnell den Blick für das große Ganze oder für die Details verlieren, schaut man es sich eine weile später an merkt man die vielen kleinen Fehler. Viel Grafik hat immer auch einen "WOW" Effekt...zumindest im ersten Moment, dann schaut man näher hin und noch näher und am Ende stimmt irgendwie gar nix mehr.
Design und Informationen sollten sich nicht im Weg stehen, man muss also darauf achten nicht zu sehr abzulenken. Im besten Fall unterstützen Grafiken immer den Inhalt der Seite, lenken den Blick des Users zu den Informationen anstatt ihn staunen zu lassen darüber wie aufwendig das ganze gewesen sein muss.
Weniger ist manchmal mehr. Wenn der User die Seite nutzt ohne groß darüber nachzudenken, die Informationen ohne Aufwand findet und auch nicht groß am Design hängen bleibt ist es perfekt, die Bedienung muss so intuitiv wie Möglich sein, es muss sich ganz natürlich anfühlen sich durch die Seite zu klicken.
In der Regel ist der User wegen den Informationen auf der Seite, nicht wegen dem Design, es sollte den User unterstützen Inhalte leichter zu finden und zu verstehen.


Es gefällt mir schon ein bisschen was du da gebastelt hast, aber es passt halt nicht zum Thema "Hausmeisterdienste" und beinhaltet viele kleine Unstimmigkeiten.

Nur Übung macht den Meister! also fleißig weiter basteln...
Anakra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2014, 12:54   #5
Haris22
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2014
Beiträge: 2
Standard

wo kann ich den hier die Arbeitsergebnisse sehen. Ich habe auf der folgenden Seite den Banner auch mit Gimp gestaltet.

Gimp ist meines Erachtens völlig ausreichend. Wenn es nur noch einen annähernd gleichwertig guten kostenlosen Editor geben würde, wäre alles super.

Bis denne
Haris22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein erstes Gimp Weblayout aLpenbog Weblayouts 14 28.07.2009 19:04
Weblayout für eine Firma BMX_rider Weblayouts 23 01.05.2008 10:56
Wie erstelle ich eine Weblayout Pascal_16 Weblayouts 6 29.03.2008 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.