Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Arbeiten mit Gimp > Tutorials > Fortgeschritten

Hinweise
Alt 05.08.2006, 20:38   #1
compact
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2006
Beiträge: 20
Standard Fotos tunen (48 Megapixel mit jeder Kamera)

Hallo, ich bin neu und habe mich hier schon länger umgesehen.
Ich wollt gleich mal ein Tut machen (geklaut von chip und für gimp übersetzt) mit den man per Bilder-überlagerung großformat Bilder mit einer 3 mpixel Kamera schiessen kann. Die Voraussetzungen: Ein stabiles Dreibeinstativ ist unerlässlich (notfalls tut's auch eine feste Unterlage) und eine Digital bzw. Spiegelreflex Kamera (möglichst mit manuellmodus). Ich hab mit meiner 3.3 megapixel Kamera ein Beispiel gemacht (ich hatte gerade kein besseres Motiv).

Schritt 1: Man schiesst 3, 4 oder 5 Fotos mit der gleichen einstellung vom selben Motiv (mit Stativ!), allein der Druck des Auslösers verschiebt das Bild um wenige Pixel. Es sollten unbewegte Motive sein, da sonst später das Bild nicht mehr zusammenpasst.

Schritt 2: Jetzt lädt man die Bilder in GIMP hoch, wichtig ist dabei, dass jede korrektur und veränderung bei jedem bild durchgeführt wird. Nun skaliert man die Bilder auf das gewünschte Format (im meinem Beispiel ca. 100 cm breite, der rest kommt ja automatisch) und wählt bei Interpolation "Kubisch" aus. Nach verschiedenen Korrekturen wendet man den Filter "Unscharf maskieren" an. Radius 0,3 hat sich bewährt, den Rest könnt ihr so lassen.


Schritt 3: Jetzt stapelt man alle Fotos übereinander. Also Foto auswählen, alles markieren, kopiern, Zielbild auswählen, einfügen, Rechtsklick auf schwebende Auswahl, Neue Ebene auswählen. Dann sollte es so aussehen:


Schritt 4: Nun blendet man alle, bis auf die untersten ebenen aus und wählt für die eingefügte Ebene den Modus "Unterschied" aus. Mit den Pfeiltasten verschiebt man die Eingefügte Ebene so lange bis sie die beste Deckung mit dem Hintergrund hat (also die größte schwarze Fläche zu sehen ist). Zum schluss stellt man wieder auf "Normal" um Das wiederholt man auch mit allen anderen Ebenen, also dann die Eingefügte Ebene#1 mit dem Hintergund und dann die Eingefügte Ebene#1 mit dem Hintergrund:


Schritt 5: Jetzt stellt man alle Ebenen auf "Überlagern". Das Bild hat sich schon stark verbessert, aber die Farben kommen zu stark heraus. Natürlich kann man mit den Farbkurven herumspielen, aber die bessere Lösung ist: Man stellt die deckkraft der Ebenen ein, also der Hintergrund bleibt 100%, die eingefügte Ebene stellt man auf 50% ein (100/2), die eingefügte Ebene#1 auf 33% (100/3), die eingefügte Ebene#2 auf 25% (100/4) usw.
Schritt 6: Zum schluss fügt man das Bild zusammen und schärft ggf. leicht nach - fertig!
Hier ein paar vorher - nacher Beispiele:



Ich finde das eine geniale lösung, und der Unterschied ist wohl nicht zu übersehen. Viel spass! (Kritik erwünscht!)

Geändert von compact (05.08.2006 um 21:05 Uhr)
compact ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.